„Was willst Du nach der Schule machen?“ – auf diese Frage muss jeder gefasst sein, wenn sich der Schulbesuch dem Ende zuneigt, das Abi sicher in der Tasche ist und die Türen zur Zukunft weit offenstehen. „Irgendwas mit Medien“ ist zu einer Antwort mit Kultstatus geworden, die in Zeiten der Medien 2.0 aktuell wie nie ist, dabei leider aber wenig Aussagekraft dazugewonnen hat. Bessere Karten bei Vater und Mutter, Onkeln und Tanten, Freunden und Freundinnen haben Sie, wenn Sie sich frühzeitig mit unterschiedlichen Berufsbildern in der Medienbranche vertraut machen.

Durch die Digitalisierung sind viele neue Berufsbilder dazugekommen, zum Beispiel der Social Media Manager oder der Online Marketing Manager. Auch spielen Themen wie IT-Strategie in der heutigen Computer- bzw. Cloud-abhängigen Lebens- und Arbeitswelt eine immer größere und erfolgsentscheidende Rolle. Wer sich beruflich erst einmal noch nicht festlegen möchten, für den kann es eine Perspektive sein, Medienmanagement an einer öffentlichen oder privaten Hochschule zu studieren. Mit einem Abschluss in diesem Studienfach stehen Ihnen viele Türen in der digitalen Arbeitswelt offen und Sie haben bei fast jedem Studienschwerpunkt mit unterschiedlichen Medienformaten zu tun.

Kaum eine andere Branche ist so durchdrungen vom medialen Wandel und dem Web 2.0 bzw. Web 3.0 wie die Medienwirtschaft. Wenn Sie ein Faible für Computer und Medien haben und die technische, kommunikative und soziale Zukunft mitgestalten möchten, ist ein Medienmanagement-Studium ein erster Schritt in die richtige Richtung. Wohin Sie Ihr beruflicher Weg führt, können Sie dann selbst entscheiden. Die Voraussetzungen für eine berufliche Karriere mit „irgendwas mit Medien“ haben Sie mit einem Abschluss in Medienmanagement auf jeden Fall!

Mit Medienmanagement weit vorn dabei

Ein Medienmanagement Studium bewegt sich an der Schnittstelle von BWL und Medien und qualifiziert Sie für viele Berufsfelder – nicht nur in der Medienbranche. Medienmanagerinnen und Medienmanager arbeiten in

  • Rundfunk- und Fernsehanstalten
  • Print- und Musikverlagen
  • Werbe -, Marketing-, PR – und Digitalagenturen
  • Marketingabteilungen von Unternehmen und NGOs/NPOs
  • Filmproduktionsfirmen
  • Unternehmensberatungen
  • Bildungseinrichtungen

Je nach Schwerpunkt des Studiengangs stehen Ihnen mit einem erfolgreichen Medienmanagement Studium Jobmöglichkeiten in den Bereichen Management, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit offen:

Medienmanagement studieren

Wer Medienmanagement studieren möchte, hat die Wahl zwischen unterschiedlichen Studiengängen. (©istockphoto.com_Lightcome)

1.       Schwerpunkt Betriebswirtschaft und Management:

Wenn Sie einen Studiengang mit dem Schwerpunkt Betriebswirtschaft und Management gewählt haben, können Sie zum Beispiel in einem Medienunternehmen als Business Development Manager Wettbewerbsanalysen durchführen und neue Geschäftsmodelle entwickeln. Der Lizenzrechtehandel fällt ebenfalls in den Tätigkeitsbereich eines Medienmanagers. In diesem Fall verhandeln Sie zum Beispiel Lizenzen für deutsche Adaptionen internationaler TV-Formate. In der Funktion als Mediaberater oder Mediaplaner erstellt ein Medienmanager in einem Unternehmen oder in einer Medienagentur passgenaue Medienstrategien für das Unternehmen oder Kunden und verwaltet das Marketingbudget.

2.       Schwerpunkt Marketing

Mit dem Studienschwerpunkt Marketing qualifizieren Sie sich für Berufsbilder rund ums Marketing. Das kann auch Marketing 2.0 sein, also computer- bzw. internetbasiertes Marketing. Als Online-Marketing-Manager in einem Unternehmen oder einer Online-Marketing-Agentur stellen Sie zum Beispiel mit zielgerichteten Marketing-Maßnahmen sicher, dass das Unternehmen oder bestimmte Produkte schnell und einfach von den Nutzern gefunden werden. Zu Ihrem Tätigkeitsbereich gehören unter anderem die Suchmaschinenoptimierung (SEO), die Weiterentwicklung der Unternehmenswebsite und das Monitoring und Reporting der Marketing-Maßnahmen. Als Social Media Marketer entwickeln Sie Marketing-Strategien für die sozialen Netzwerke, kontrollieren den Erfolg der Maßnahmen und passen sie gegebenenfalls an.

3.       Schwerpunkt Öffentlichkeitsarbeit

Wenn Sie einen Studiengang mit dem Schwerpunkt Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit abgeschlossen haben, können Sie beispielsweise als PR-Manager die Außenkommunikation eines Unternehmens, einer Non-Profit-Organisation (NGO) oder einer Partei steuern. Dazu gehören die Verantwortung von Pressemitteilungen, die Pflege der Pressekontakte und die Durchführung von Produktpräsentationen und Messeauftritten. Alternativ können Sie diese und ähnliche Aufgaben für einzelne Kunden in einer PR-Agentur übernehmen. Als Social Media Manager verantworten Sie eine einheitliche Kommunikationsstrategie Ihres Unternehmens oder Ihrer Organisation in den sozialen Netzwerken und überwachen den Erfolg der Unternehmenskommunikation mit den entsprechenden Tools.

Medienmanagement studieren in Deutschland

Lust auf ein Medienmanagement-Studium? In Deutschland bieten Hochschulen, Fachhochschulen und Akademien den Studiengang an. Das Studium kann in Vollzeit, Teilzeit, berufsbegleitend oder dual absolviert werden. Die Regelstudienzeit beträgt sechs bis acht Semester.

Wenn man an einer Universität oder Fachhochschule studieren möchte, benötigt man in der Regel Abitur oder Fachhochschulreife. An privaten Hochschulen oder Akademie ersetzen studienrelevante praktische Erfahrungen und Erfolg bei einem ausführlichen Bewerbungsverfahren die fehlende (Fach)Hochschulreife. An einzelnen Hochschulen können die Studierenden auch in einem einzigen Studiengang einen Abschluss in Business Management mit einem Studienschwerpunkt in Medien-, Kultur- und Eventmanagement machen; mit diesem Medienmanagement Studium stehen Ihnen noch einmal andere Türen offen.

Informieren Sie sich auf jeden Fall frühzeitig über die Schwerpunkte der einzelnen Studiengänge und – ganz wichtig! – behalten Sie die Bewerbungsfristen im Auge. Sollte es nicht sofort mit einem Studienplatz klappen, nutzen Sie die zeit für praktische Erfahrungen. Diese kommen Ihnen dann zugute, wenn Sie Medienmanagement studieren!