Die Nikon D4, die Königin unter den digitalen Kameras, ist eine professionelle Spiegelreflexkamera des japanischen Herstellers Nikon.

Bildqualität der Nikon D4

Die Nikon D4 ist eine Profi-Kamera für Urlaub und Arbeit

Die Nikon D4 ist eine Profi-Kamera für Urlaub und Arbeit

Das Herzstück der Kamera ist der Kleinbild-Vollformat-Sensor, der eine sagenhafte 16 Megapixel-Auflösung sowie maximal ISO 204.800 bietet. Die Bildqualität und auch die Geschwindigkeit sind somit herausragend. Die Auflösung des Monitors der Kamera beträgt 921.000 Bildpunkte und die Diagonale 3,2 Zoll. Dank der einzigartigen Available-Light-Eigenschaften kann die Nikon D4 auch noch unter schlechten Lichtbedingungen verwendet werden. Der Autofokus bietet zudem eine sehr nützliche Option zur Gesichtserkennung und -verfolgung. Jedoch funktioniert dieser Portrait-AF lediglich im Live-View-Modus. In einer hellen Umgebung reicht die Helligkeit des Displays leider kaum aus und es spiegelt zudem recht stark. Leider verfügt die Nikon D4 über keinen integrierten Blitz. Wer auf einen Lichtspender nicht verzichten möchte, muss daher zum optionalen Blitzgerät greifen. Unter widrigen Lichtbedingungen wird ein Systemblitz nötig. Den Preis der Nikon D4 kann man hier sehen.

Videoeigenschaften der D4

Die Full HD-Ausstattung (Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel) überzeugt auch den professionellen Videographen. Die Nikon D4 führt den Videostream bei Bedarf per HDMI-Buchse aus. Die Verschlussgeschwindigkeit, Blende sowie die ISO-Empfindlichkeit können während der Video-Aufnahme geändert werden. Die Kamera führt auf Wunsch mittels Kontrast-Autofokus zudem die Schärfe nach. Die D4 bietet die Möglichkeit, vier verschiedene Kameraeinstellungen zu speichern, die via Info-Taste schnell abgerufen werden können. Das integrierte Mikrofon nimmt den Filmton leider nur in Mono auf, jedoch verfügt die D4 über eine herkömmliche Klinkenbuchse, um ein externes Stereomikrofon anzuschließen.

Ausstattung der Nikon D4

Nikon D4 Eigenschaften
Größe 156x160x91mm
Megapixel 16,2 Mp
Bildformat JPEG, RAW
Schnittstellen Mikrofon, HDMI, Kopfhörer, LAN, PAL, NTSC, USB
Dusplaygröße 3,2 Zoll
Belichtungszeiten 30s – 1/8000s
ISO Empfindlichkeit 100, 200, 400, 800, 1600, 3200, 6400, 12800
Selbstauslöser 2, 5, 10, 20 Sekunden
Scharfstellung Manueller Fokus, Auto Fokus

 

Die Nikon D4 ist eine professionelle Spiegelreflexkamera, was durch den Ausstattungsumfang unterstrichen wird. Im Vergleich zum Vorgänger hat Nikon die D4 mit ein paar mehr Schaltern und Knöpfen sowie einem größeren Display versehen, dennoch mischen sich die Bedienelemente auf keinen Fall auf das voluminöse Kameragehäuse. Alle Bedienelemente sind mühelos zu erreichen. Die D4 scheint für die Ewigkeit gebaut zu sein. Das Gehäuse ist unerschütterlich robust und ebenso die Abdeckung der vielen Schnittstellen – dem Speicherkartendeckel und dem Akku-Einschub traut man ohne Zweifel zu, dass diese Fächer auch nach vielen Jahren noch zuverlässig geschlossen werden. Der Autofokus erweist sich als sehr zuverlässig. Die Kamera hat nach etwa 0,25 Sekunden bereits scharf gestellt und ausgelöst. Die Nikon D4 verfügt über eine USB-Schnittstelle, eine Systembuchse, einen HDMI-Ausgang sowie über zwei Speicherkarteneinschübe. Lobenswert zu erwähnen ist ebenso der recht voluminöse Akku, der für etwa 2500 Aufnahmen reicht. Die ganze Eigenschaftenliste ist in Nikon.de zu sehen.

Letzen Endes kann man sagen, dass der Kauf einer Nikon D4 auf jeden Fall empfehlenswert ist.

Weitere Artikel