Kaum wurde das neue Gerät vorgestellt, fingen die ersten Diskussionen um Funktionalität und Fortschritt auch schon an.
Natürlich waren die Erwartungen an das neue iPhone sehr hoch, da alle Apple Geräte immer einen gewissen Standart bieteten und dem kein Abbruch getan werden soll. Die Erwartungen wurden wohl auch erfüllt, jedoch stellt sich die Frage ob sich auch ein Umstieg für Besitzer des IPhone 4(s) lohnt.

IPhone 5 Neuerungen?

Ab jetzt wird das iPhone von dem schnellen Datenfunk LTE unterstützt, der mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde läuft. Dazu kommt das es nun mit einem schnelleren Prozessor ausgestattet ist, dem A6-Prozessor. Dieser ist doppelt so schnell wie der Vorgänger A5. Der Arbeitsspeicher ist daher nun von 512 MB auf 1 GB erweitert worden.
Dies sind klar alles Vorteile, das „Problem“ ist jedoch das der schnelle Datenfunk LTE schon länger in anderen Smartphones existierte und man sich fragt wodurch sich dann das Apple Gerät noch abhebt. Zudem wird das neue iPhone nur bei der Telekom das volle Tempo erreichen, da sie auf das 1800-Mhz Frequenzband setzt.

Der Display hat sich vergrößert auf 4 Zoll und stellt weiterhin 326 Bildpunkte pro Zoll dar. Das Gehäuse ist aus Aluminium und nun als ein Unibody aufgebaut, also aus einem Stück gefräst. Die Front ist aus Glas und insgesamt ist es nur noch 7,6 Millimeter dünn. Ganze 18 Prozent dünner. Auch im Gewicht hat es abgenommen und ist mit 112 Gramm 20 Prozent leichter als das iPhone 4s.
Die Kamera hat wie vorher auch 8 Megapixel, die Linse soll allerdings noch klarer sein.

Eine weitere größere Veränderung, ist der neue Anschluss für das Ladekabel. Statt dem breiten Anschluss mit 30 Kontakten wird es jetzt nur noch die kleinere Version „Lightning“ geben. Dies war Notwenig, da man das Gerät sonst nicht hätte so dünn gestalten können. Großer Nachteil hierbei ist, dass die Zubehöre wie Lautsprecher oder Wecker nun nicht mehr passen. Es kann sich dafür ein Adapter gekauft werden, der mit Kabel allderings 39 € kostet.
Wie es aussieht, werde dieser Anschluss aber nun auch bleiben.

In der Akkulaufzeit wiederrum hat es sich aber gesteigert und sammelt somit wieder Pluspunkte gegenüber der älteren Version. Im Standby kann dieser nun bis zu 225 Stunden halten. Acht Stunden könnte telefoniert werden und 10 Stunden Videos wiedergegeben werden.

Lohnt sich der Umstieg auf das IPhone 5?

Letztenendes muss jeder für sich entscheiden, ob man von der neueren Version gebrauch machen kann, oder ob die ältere noch ausreicht. Klar ist, es gibt viele Vorteile – Der „Knaller“ blieb jedoch aus.

Dem Erfolg wird es aufjedenfall keinen Abbruch tun!

Andere Spannende Themen auf Berlinercomputertage.de.