Kostenfalle Smartphone

Wie kommt es zur Kostenfalle Smartphone? In der heutigen Zeit haben fast jeder Jugendliche, die meisten Erwachsenen und sogar ein paar Kinder ein Smartphone von Apple, HTC und Co.

Dass dieses nicht nur Spaß, sondern auch Schreck bedeuten kann, stellen die Leute immer wieder dann fest, wenn eine erschreckend hohe Handyrechnung kommt. Oftmals kann man sich nicht erklären, wie diese Zustande gekommen ist. Wir erklären welche versteckten (für manch einen vielleicht auch offensichtlichen) Fallen sich in Smartphones verstecken und wie Sie diesen vorbeugen können.

Das mobile Internet

Ein großer Aspekt bei der Kostenfalle Smartphone ist das mobile Internet. Viele Nutzer wissen nicht, dass ihr iPhone bzw. Smartphone immer online ist. Dieses „immer online sein“ kann imense Kosten hevorrufen, grade auch wenn man im Ausland unterwegs ist. Schaltet man das mobile Internet dort nicht ab, schnappt sie zu, die Kostenfalle Smartphone. Wie und dass man das mobile Internet auf seinem Smartphone abschalten kann, wissen viele Handybesitzer gar nicht. Oft ist dies ein wenig versteckt und schwer zu finden. Kennt man sich nicht so gut aus, kann man die Bediengungsanleitung zurate ziehen, darin stehen eigentlich immer, wie man das mobile Internet seines Handy ausschaltet.

Wie kann ich dem vorbeugen?

Um die Kostenfalle Smartphone zu verhindern, informieren Sie sich im besten Fall schon vor dem Kauf des Smartphones darüber, welche Tarife es gibt. Sollten Sie sich nicht sicher sein, welchen Tarif Sie benötigen, helfen Tarifrechner häufig weiter. Eine All-Net-Flatrate, die beispielsweise Internet-, Telefon- und SMS-Flatrate beinhaltet, kann vor bösen Überraschungen bei der Kostenfalle Smartphone bewahren. Achten Sie hier aber auch darauf, dass Sie keinen teuren Tarif haben, der überhaupt nicht zu Ihrem Telefonier- und Surfverhalten passt.

Günstige Apps – teure Abos

Die Basis eines jeden Smartphones sind die Apps, die man auf dem Handy hat. Viele Nutzer laden sich verschiedene Dienste wie WhatsApp, Instagramm oder Reiseapps herunter. Einige der Apps bergen allerdings Gefahren, die Ihr Handy zur Kostenfalle Smartphone machen können. Durch Werbung externer Anbieter werden viele Apps finanziert, was viele Nutzer dabei nicht wissen: tippt man diese Werbung aus versehen an, kann es teilweise zu (unrechtmäßigen) Aboabschlüssen kommen, die sich teuer bemerkbar machen.

Diese Kostenfalle beim Smartphone vermeiden

Vermeiden können Sie die bösen Abofallen, indem Sie Drittanbieter sperren lassen. Ist ein Drittanbieter gesperrt, kann er über die Handyrechnung kein Geld einziehen.

Hohe Kosten für Ersatzteile und Reparatur

Wer kennt es nicht? Das Handy rutscht aus der Hand und fällt runter. Bei Smartphones kann dies teuer werden, Ersatzteile sind oft nur beim Händler erhältlich und erfordern eine teure Reparatur. Einzelne Ersatzteile kann man auch bei anderen Händlern erwerben, jedoch ist die Qualität nicht gewährleistet und der Selbsteinbau nur zu empfehlen, wenn man sich damit auskennt.

Wie vermeide ich diese Kostenfalle?

Ganz vermeiden kann man sie nicht, die Gefahr, dass das Smartphone herunterfällt, besteht immer. Man kann dem jedoch vorbeugen, indem man sein Smartphone durch eine Bildschirmfolie und Hülle schützt.

Sollte das Handy doch einmal kaputt gegangen sein, kann man durch den Selbsteinbau neuer Ersatzteile Geld sparen. Dies ist jedoch wirklich nur zu empfehlen, wenn man weiß was man tut, ansonsten ist der Schaden hinterher eventuell noch größer und Sie haben wirklich eine große Kostenfalle Smartphone.

Weitere interessante Artikel:

Fahrtraining mit dem 3D Fahrsimulator
Fenster – Anwendung von Software Lösungen für den Fensterbau
Elektronischer Bedarf für die Büroeinrichtung als Grundlage für effektives Arbeiten