Sie wollen ein neues Smartphone kaufen und fragen sich, wann der richtige Zeitpunkt ist? Dann erst einmal Glückwunsch! Wer nicht sofort nach dem neuesten Modell giert, ist schon einmal klar im Vorteil. Mit ein bisschen Geduld können Sie mehrere Hundert Euro sparen. Bei Markteinführung blättert man für das brandneue iPhone oder Samsung Galaxy leicht mal 800 bis 1.000 Euro hin – ein Preis, für den bereits ein ordentlicher All-Inklusive-Urlaub drin ist! Hier finden Sie 5 Tipps, wie Sie herausfinden, wann Sie ein neues Smartphone kaufen sollten.

Tipp 1: Warten! Preissturz in den ersten Monaten

Vor allem bei den neuesten Android-Modellen sinkt der Preis im Laufe der ersten Monate beträchtlich. Manche Smartphones und Tablets sind schon ein halbes Jahr nach Markteinführung um 50 Prozent günstiger. Bei iPhones ist der Preisrückgang nicht so stark. Das hat unter anderem eine Untersuchung der Vergleichsportale Smava und idealo.de ergeben, bei der die Preisentwicklung von 15 Smartphone-Modellen nach Verkaufsstart analysiert wurde. Ein bisschen Geduld zahlt sich aus!

Ein neues Smartphone kaufen aber wann? Dieses Pärchen freut sich über den Handy-Schnapper

Freude über den Handy-Schnapper: Wann Sie ein Smartphone günstig kaufen können
© istockphot.com/AntonioGuillem

Tipp 2: Zum Vorgängermodell greifen

Noch günstiger werden die Smartphones von Apple, Samsung und anderen Herstellern, sobald die Nachfolger auf den Markt kommen. Apple stellt sein neues Flaggschiff in der Regel im September vor, Samsung im Februar oder März. Orientieren Sie sich an diesen Monaten, wenn Sie sich fragen, wann Sie ein Smartphone günstig kaufen können. Die Preise für die jeweiligen Vorgängermodelle sinken beim Release noch einmal rasant, wie zum Beispiel chip.de getestet hat. In vielen Fällen halten sich die technischen Verbesserungen der neuen Smartphones in Grenzen und bei den Vorjahresmodellen handelt es sich noch um Top-Handys. Bei Geräten, die älter als zwei oder drei Jahre alt sind, ist dagegen Vorsicht geboten. Oft ist die Software veraltet und die Hersteller bieten keine Updates mehr an. Dadurch kann es zu gefährlichen Sicherheitslücken kommen.

Tipp 3: Saisonale Spartipps

Über den Jahresverlauf gibt es typische Preisentwicklungen bei Smartphones und Co. Der beste Zeitpunkt für Schnäppchen sind in der Regel Black Friday und Cyber Monday Ende November. Zu Weihnachten hin ziehen die Preise dann kräftig an und bleiben auch nach den Feiertagen noch auf einem hohen Niveau. Mitte Ende Januar versuchen die Händler, ihre Ladenhüter aus den Regalen zu bringen. Dann stehen die Chancen gut, ein Smartphone günstig zu kaufen. Tipp: Verfolgen Sie selbst die Preiskurve für das Handy Ihrer Wahl! Bei idealo.de wird die Preisentwicklung auf Produktebene grafisch dargestellt. Außerdem können Sie einen Preiswecker einstellen, der dann Alarm schlägt, sobald der Preis unter die gewünschte Schwelle fällt.

Tipp 4: Rabattaktionen nutzen 

Egal ob Elektronik-Fachhandel oder Online-Shop: Halten Sie Ausschau nach besonderen Angeboten. Ein Tipp, falls Sie Ihr Handy in der Toilette versenkt haben oder aus anderen Gründen nicht lange mit dem Neukauf warten können: Nutzen Sie Neukundengutscheine oder melden Sie sich für Newsletter an. Viele Online-Shops belohnen das ebenfalls mit Rabatten. 5 bis 15 Prozent Nachlass können bei einem Smartphone um die 500 Euro einen ansehnlichen Betrag ausmachen.

Tipp 5: Nicht auf Lockangebote reinfallen   

Abos, Verträge, Bundles: All das gehört zur Kostenfalle Smartphone, vor der vielfach gewarnt wird. Falls Sie sich aus Kostengründen für ein Handy mit Vertrag entscheiden, sollten Sie das Ganze gut durchrechnen. Das neueste iPhone ab 1 Euro pro Monat hört sich erst einmal verlockend an. Berechnet man aber die gesamte monatliche Belastung, ist ein Smartphone ohne Vertrag meist günstiger. Auch Aktionen wie „Jedes Jahr ein neues Handy“ von Congstar sind mit Vorsicht zu genießen. Meist müssen Nutzer wesentlich mehr dafür berappen, als auf den ersten Blick zu vermuten ist (mehr dazu lesen Sie hier). Zudem sind die Auflagen für die Rücknahme des alten Smartphones hoch.